GRÜNDERSTORY

DIE STUNDE NULL

Die gemeinsame Begeisterung für Wein und Genuss, die Verwunderung über einen Mangel an hochqualitativen, alkoholfreien Essensbegleitern und der Wunsch ein Produkt zu kreieren, das zu einem bewussten, aber anspruchs- und stilvollen Lebensstil passt, legte 2018 den Grundstein für Kolonne Null. 

Unsere Gründer Philipp Rößle und Moritz Zyrewitz, die sich bereits seit Studententagen kennen, standen dabei vor der Herausforderung vor allem Überzeugungsarbeit für ein neues Produkt zu leisten. Niemand glaubte bis dato an hochqualitative, alkoholfreie Weine, der Markt war schlichtweg noch nicht vorhanden. Parallel zu ersten Tastings mit bereits erhältlichen alkoholfreien Weinen im Freundeskreis, begannen Reisen zu Winzern, Kellereien und Entalkoholisierungsspezialisten weltweit. 

Im Sommer 2018 produzierten wir unseren ersten Wein in Co-Produktion mit einem kleinen Weingut aus Niederösterreich, welchen wir zuerst über Wochenmärkte und Weinhandlungen vertrieben. Weil das Thema so auf Anklang stieß und die Kund*innen überraschend aufgeschlossen waren, gab es bereits kurz darauf die erste größere Produktion zusammen mit einem VDP Haus von der Nahe. Seitdem reisen wir durch die Weinwelt, lernen täglich Neues und haben die wohl in Europa am stärksten auf alkoholfrei spezialisierte Weinfirma aufgebaut. Unser eigenes Wein-Labor ist im ständigen Austausch mit unseren Partnerwinzer*innen und Forschungseinrichtungen, um regelmäßig die Messlatte des Möglichen höher zu legen. Wir haben uns von Branchenneulingen zu Branchenführern entwickelt. Mit dem Aufbau unseres Labors sowie verschiedenen Forschungspartnerschaften verstehen wir die  Stellschraube unseres Geschäfts immer besser, werden genauer, zielgerichteter und auch selektiver in der Auswahl unser Partner*innen - auf der gesamten Wertschöpfungskette von der Weinrebe bis zum bedruckten Versandkarton.

Was Kolonne Null so besonders macht, ist, dass es uns darum geht die Charakteristik der Anbauregion, der Traube und der Winzer*innen in die Flasche zu bringen und wir so zu jedem Wein transparent dessen Geschichte erzählen können. Eng verknüpft mit dem höchstem Anspruch an Qualität und Perfektion an das Produkt und an uns selbst. 

Wo die Reise hingeht? Im Gegensatz zu 2018 beginnt unsere Arbeit mittlerweile bereits im Weinberg. Wir besprechen mit den Winzer*innen schon vor der Ernte, wie wir den jeweiligen Wein ausbauen wollen. Die ultimative Wertschöpfung funktioniert, wie wir finden, aber nur durch die eigene Produktion und das dazugehörige repräsentative, eigene Stammhaus. Daneben planen wir einen Weinberg im Brandenburger Havelland, zu dem die spannendsten und gleichzeitig mutigsten internationalen Winzer*innen pilgern, um gemeinsam mit Kolonne Null (alkoholfreien) Wein auf ein neues Level zu heben. 

CIN CIN!

 

Die Stunde Null: Moritz Zyrewitz (rechts) und Philipp Rößle (links) haben 2018 gemeinsam Kolonne Null gegründet und stellen piekfeinen alkoholfreien Wein her.